Brikettieren ohne Bindemittel

Mit Pawert-spm Brikettpressen brikettieren Sie ohne Bindemittel.

 

Anforderung an das Rohmaterial

Partikelgrösse → 12mm x 8mm x 1mm

Feuchtigkeit → 8% - 15%

Schüttgewicht 50 - 250 kg/m3

 

Verfahrenstechnik

Funktionsbeschreibung der Brikettpresse

Der Elektromotor treibt über einen Flachriemen eines der beiden Schwungräder an, welche an den Enden der Kurbelwelle montiert sind. Die Kraftübertragung erfolgt von der Kurbelwelle über den Pleuel direkt auf den Pressenschlitten. Die Kurbelwelle ist in Gleitlagern aus Speziallagermetall gelagert. Der Pressschlitten läuft in einer geschabten, V-förmigen Längsführung, die auch höchsten Dauerbelastungen standhält.

 

Der Pressschlitten unserer Brikettpresse hat eine Trapezform, d.h. die Kräfte, die am Schlitten auftreten, werden auf Flächen verteilt und optimal an die angrenzenden Bauteile weitergeleitet unter exakter Führung des Schlittens und optimalem Abfangen der Kippmomente. Dies ist im Hinblick auf die Produktion bei Endverbraucherbriketts mit Loch ein entscheidendes Qualitätsmerkmal der Pawert-spm Brikettpresse und hat einen grossen, positiven Einfluss auf die Einsatzdauer des Triebwerks.

 

Zwischen Kurbelgehäuse und Vorpressraum sind Staubdichtungen montiert, welche gewährleisten, dass keine Schmutzteile in das Schmieröl gelangen.

 

Sämtliche Lager sind mit Druckölschmierung ausgerüstet. Das Schmiersystem wird während des Betriebs überwacht und sobald der Öldruck einen Grenzwert unterschreitet wird die Presse automatisch abgeschaltet. Vor dem Start der Presse kann das Schmieröl mit einer eingebauten Heizung erwärmt werden. Während des Betriebes wird das Öl über den Ölkühler auf der optimalen Temperatur gehalten.

 

Für die kontinuierliche Materialzuführung und zur Steigerung der Kapazität ist die Brikettierpresse mit einer Doppelwellen-beschickung ausgerüstet.

 


Einzigartige Beschickungstechnologie welches das Rohmaterial vor dem Stössel aufbereitet. Vorverdichtung vor dem Stössel, bessere Durchmischung der leichten und schweren Teile des Rohmaterials, dadurch homogenere Briketts. Grosse Vorteile im Speziellen bei der Produktion von Lochbriketts da das Anheben des Stössels durch die Technologie der Doppelwellenbeschickung verringert wird und dadurch entstehen auch geringere Verschleisskräfte am Kreuzschlitten.

 

Die Briketts werden mit unseren Presswerkzeugen den 3 Pressstufen im Presszylinder erzeugt, der so konstruiert ist, dass er weitgehend den Pressbedingungen der verschiedensten Materialien angepasst werden kann.


1 = Stössel / 2 = Presstufe 1 Verschleissring / 3 = Pressstufe 2 Konus / 4 = Presstufe 3 Vreschleissrohr

 

Pawert-spm Pressen verfügen über den längsten Pressweg bei mechanischen Brikettpressen. Dies wirkt sich positiv auf die Brikettqualität aus und ermöglicht die Produktion von Premiumbriketts für Endverbraucher.

Das in den Presszylindern eingebaute Werkzeug besteht aus 3 Pressstufen welche zusammen einen Pressweg von 760 mm ergeben.

 

Mit dem Hydraulikrahmen können gewisse Schwankungen im Rohmaterial ausgeglichen werden.

 

Der Presszylinder ist mit einem Kühl- und Heizsystem ausgerüstet um die während der Produktion durch Reibung erzeugte Wärme abzuführen und die Presse während dem Stillstand auf Betriebstemperatur zu halten.

 

 

Funktionsbeschreibung des Kühlstranges

Der im Presszylinder produzierte "Brikettstrang" wird in den Kühlstrang überführt.

Der Kühlstrang gewährleistet das Fördern und gleichzeitige Abkühlen der Briketts unter leichtem Druck zur Kappsäge. Er reduziert auch den durch die Presse erzeugten Impuls im Brikettstrang.

Die starke Ausführung zeichnet den Kühlstrang aus und ist eine optimale Voraussetzungen für die Abkühlung des Brikettstrangs unter leichtem Druck. Der Kühlstrang mit Federvorspannung gewährleistet eine exakte Führung des Brikettstrangs dadurch wird die Längs-Ausdehnung (Federeffekt) des verdichteten Rohmaterials innerhalb des Brikettstrangs verringert, ein Vorteil zur Erzeugung eines Premiumbriketts. Der Pressimpuls wird durch unseren Kühlstrang aufgefangen und minimiert, es entsteht weniger Bruch und ist ein Vorteil bei Verwendung einer Kappsäge.